Fischerverein Wendlingen e.V.

 

Arbeitsdienst am Hüttensee

 

 

 

Bericht Wendlinger Zeitung

Am Samstag, dem 23.November, fand der letzte Arbeitsdienst des Jahres statt. 15 erwachsene und ein Jungfischer hatten sich an der Gerätegarage am Hüttensee getroffen, um die vor dem Winter noch erforderlichen Arbeiten zu erledigen. Eugen Zeller unterstützte mit schwerem Gerät. Die Angelplätze am Hüttensee wurden frei geschnitten und an zwei Stellen die Abgänge zum Ufer wieder ordentlich begehbar gemacht. Eine marode Sitzbank wurde entfernt und durch eine stabile und sehr schmucke Nachfolgerin ersetzt. Die Bank wurde von Ingo Brauneisen gestiftet

 

und von Manne und einigen Helfern aufgestellt. Das Vereinsboot kam zum Einsatz, um die im Frühjahr versenkten bürstenartigen Laichhifen vom Gewässergrund zu holen. Die Laichhilfen waren gesetzt worden, da auf dem verschlammten Grund des Hüttensees zu wenig natürliches Kraut zum Ablaichen zu finden ist. Im selben Zug wurden auch die beiden Sprudler an der Fischerhütte geborgen. Sie hatten den Sommer und Herbst über das Wasser mit zusätzlichem Sauerstoff versorgt.
Zum Abschluss wurden sämtliche Gerätschaften gereinigt, so dass sie wieder bereit sind für den Einsatz im Frühling.