Fischerverein Wendlingen e.V.

 

Jahreshauptversammlung 2009

 

Am 13. Februar wurde im Deutschen Haus die Jahreshauptversammlung des Fischerverein Wendlingen abgehalten. Anwesend waren 80 Mitglieder.

Der erste Vorsitzende Günter Richter eröffnete die Versammlung mit der Begrüßung der Mitglieder und dem Gedenken an den im vergangenen Jahr verstorbenen Johann Wiedemann. Anschließend stellte er die aktuellen statistischen Daten vor. Im Verein sind 209 Mitglieder organisiert, davon 172 Aktive, 23 Jugendliche sowie 37 Passive und Fördermitglieder. Aus dem Verein ausgetreten sind 6 Jugendlichen und 4 Erwachsene. Neu aufgenommen wurden 5 Erwachsene und ein Jungendlicher.

Die Jahresfangmenge lag mit 1 064 kg Fische und durchschnittlich 6 kg je Angler unter dem natürlichen Ertrag der Vereinsgewässer. Die geringe Fangmenge lässt sich u.a. damit erklären, dass die Vereinsangler nicht die einzigen Fischer auf der Wendlinger Gemarkung sind. Der Ausfang entspricht  genau der Jahresbeute von sechs Kormoranen. Im Winterhalbjahr jagen in den Wendlinger Seen und im Neckar oft bis zu 30 Kormorane gleichzeitig. Günter Richter begrüßte deshalb den Beschluss des Europäischen Parlaments zu einem gemeinsamen Kormoranmanagement-Plan der Mitgliedstaaten.
Um die Besatzstrategie für 2009 ideal auf die Situation an den Wendlinger Gewässern abstimmen zu können, wird Ende Februar eine Fachdiskussion mit Fischereibiologen und Fachleuten des Fischereiverbandes stattfinden.

Detailliert ging der Vorsitzende auf die Renaturierung der Lauter und die Ufergestaltung des erweiterten Vereinsgewässers in Aislingen ein.

 
Die Wasserwarte Josef Zech und Martin Hasinger stellten die Besatzmaßnahmen und die Fangauswertung des Vorjahres vor. Der Trend der letzten Jahre setzt sich weiter fort: im Neckar werden jedes Jahr weniger Fische gefangen. Nach einem kurzen Rückblick auf das Makrelenfest durch Wirtschaftsführer Konrad Richter stellte der Jugendleiter Stefan Richter die Aktivitäten der Jugendgruppe vor. Pressewart Johannes Menzel informierte über die Veröffentlichungen des Vorjahres. In der Fischerhütte wurde ein digitaler Bilderrahmen installiert, auf dem Bilderserien der letzten Vereinsaktivitäten betrachtet werden können.
Arbeitsdienstkoordinator Karsten Winkler dankte den Mitgliedern für ihren Einsatz. Im Jahr 2008 wurden insgesamt 1770 Arbeitsstunden erbracht.
Nach dem Bericht des Kassiers Kaus Reichert wurde die Vorstandschaft durch die Versammlung einstimmig entlastet.
Im Anschluss stellte Geschäftsführer Manfred Eigenstetter den Haushaltsplan 2009 vor und informierte über den Verlauf der letzten Fischerprüfung. Wieder hat der Wendlinger Lehrgangsleiter Norbert Kühnel mit seinen beiden Kursen ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Die Fischerprüfung 2009 wird nicht mehr wie bisher vom Landkreis Esslingen, sondern vom Landesfischereiverband abgehalten. Die Prüfung wird für den gesamten Landkreis Esslingen in Wendlingen stattfinden.
Im Anschluss fand die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft statt. Für 25jährige Mitgliedschaft wurden Hermann Lutz und Heinz Spielberger geehrt, für 10jährige Mitgliedschaft Martin Hasinger, Valentin Höfer, Karl-Heinz Maier, Daniel Petran, Julian Reisser, Richard Robitschko, Klaus Schmid und Matthias Schmid.