Fischerverein Wendlingen e.V.

 

Arbeitsdienst am Hüttensee 2009

 

 

Am 24. Januar wurde am Hüttensee unser erster Arbeitsdienst 2009 durchgeführt.
Ergänzend zu den Auslichtungsmaßnahmen, die zeitgleich von der Stadt Wendlingen und dem Wasserwirtschaftsamt durchgeführt worden sind, haben 23 Vereinsmitglieder den Uferbereich rund um die Fischerhütte ausgeschnitten.
Die einzelnen Arbeitstrupps hatten sich gut organisiert. Zunächst wurden mit den Motorsägen ausgeschnitten. Da das Eis auf dem Hüttensee noch ausreichend tragfähig war, konnte durch die nachfolgenden Helfer das ausgeschnittene Gehölz statt über die Steilufer kräfteschonend direkt auf den See herausgezogen werden. Dort wurde es gebündelt und mittels Schlepper und Seilwinde zu den Sammelplätzen geschafft.

Der eine oder andere wird vielleicht die gerodeten Bäume und Büsche direkt am Ufer vermissen.

 
Größere Auslichtungsmaßnahmen sind allerdings speziell am Hüttensee von Zeit zu Zeit unerlässlich. Aufgrund seiner windgeschützten Lage hinter den Straßendämmen wird das Wasser ohnehin nur in geringem Maße umgewälzt und belüftet. Durch einen zu starken Uferbewuchs würden auch noch die wenigen verbliebenen Luftschneisen versperrt werden.

Neben gewässerökologischen Gesichtspunkten spielt bei solchen Arbeitseinsätzen natürlich auch der Erhalt des Erholungswertes eine Rolle: ohne die fortlaufend durchgeführten Auslichtungsmaßnahmen wären die Uferbereiche in kurzer Zeit zugewachsen und für Angler und Spaziergänger nicht mehr zugänglich.
Vom Biergarten der Fischerhütte aus ist jetzt endlich auch wieder der Blick auf den unteren Teil des Hüttensees frei. Die ersten warmen Frühlingstage können kommen!